Kontakt Impressum Team Presse
Check out the Latest Articles:

Auch, wenn es zum genauen Release Datum der Wii U noch keine genauen Informationen außer „Ende 2012“ gibt – fertig ist das Teil und exklusive Spiele gibt es auch schon! Beides gab es am 18.06. Im nhow in Berlin zu sehen, wo Nintendo das Gerät und einige Games vorführte und uns ausprobieren ließ.

Der erste Eindruck: Das Gerät ist wieder ziemlich schick. Was Apple mit puristischem Design vormacht, gelang Nintendo zuletzt bei der Wii und jetzt auch bei der Wii U. Der Anblick des schlanken Kästchens ist anders und wirkt moderner als die Konkurrenz aus dem Hause Sony oder Microsoft, die im Vergleich wie grobe Truhen wirken. Der Eindruck verabschiedet sich jedoch, sobald der neue Controller der Wii U ins Spiel kommt: Als Besonderheit hat die Konsole kein klassisches Game Pad, sondern ein eigentlich zweites Gerät, das mit seinem 6,2 Zoll Touchscreen etwa so aussieht wie ein viel zu groß geratener Game Boy Advanced…

Natürlich spielt derlei Mobiliar-Feng Shui bei der Beurteilung einer Konsole eine höchstens untergeordnete Rolle. Was kann das Teil also? Und wie schlägt es sich im Vergleich mit Xbox und PS3?

Das grundsätzliche Fazit hier ist, dass Nintendo aufgeholt hat: Die Wii U unterstützt im Gegensatz zu ihrem Vorgänger HD Grafiken und bewegt sich damit technisch endlich auf einem zeitgemäßen Level. Die Grafikleistung wird in etwa der von PS3 und Xbox 360 entsprechen. Die vorgestellten Spiele sahen dementsprechend gut aus, insbesondere Ninja Gaiden III überzeugte durch flüssige Animationen kombiniert mit einem sehr besonderen Grafikstil. Die Frage, die sich an diesem Punkt jedoch aufdrängt ist jedoch: Wieso kommt jetzt eine Konsole, die mit der Konkurrenz auf dem Stand von vor 6 Jahren mithalten kann? Sowohl für die Xbox 360 also auch für die PS 3 sind bereits Nachfolger angekündigt.

Die Stärke der Nintendo Geräte war jedoch nie der technische Vorsprung. Originelle Spielprinzipien und gute Ideen im Bereich Multiplayer, angefangen beim Game Link Kabel des Game Boy Classic bis hin zur Wii und ihren Partyspielen, waren Nintendos Erfolgsrezept. Wie steht es also in diesem Bereich um die Wii U?

Neu ist der bereits erwähnte, große Touchscreen-Controller. Während der Spieler mit den Tasten das Spiel steuert, kann er zum einen Zusatzinformationen, zum Beispiel das Inventar oder Levelkarten über den Controller Screen abrufen. Wie im Video zu Batman Arkham City: Armored Edition schön zu sehen, werden so Batarang etc. einfach angewählt, um sie auf dem Hauptbildschirm / Fernseher zu nutzen. Die Funktionsweise ist vergleichbar mit der Nutzung des Touchscreens bei vielen DS Spielen, die als Hauptscreen den oberen Bildschirm nutzen, während der Toucscreen dieselbe Funktion erfüllt wie bei der Wii U.

Bei New Super Mario Bros. U ist jedoch zum anderen zu sehen, wie der Touchscreen in Multiplayer Spiele integriert wird. Während der eine Spieler über eine klassische Wiimote Mario steuert, kann ihm der andere Spieler über den Touchscreen nützliche Blöcke in die Spielwelt ‘zeichnen’. Zugegeben: Die Rollen, welcher Spieler hier den interessanteren Part hat, sind klar verteilt, der Touchscreen-Teil ist lama.
Dass das Prinzip jedoch auch spannend umgesetzt werden kann, zeigt ZombieU: Während der eine Spieler hier über die Wiimote auf dem Hauptbildschirm den Shooter spielt, steuert der andere Spieler Zombiehorden über den Touchscreen als Echtzeitstrategiespiel.

Wie man es dreht und wendet: in der alltäglichen Nutzung der Konsole ist der Touchscreen Controller tatsächlich erst mal nur vorhanden. Es bleibt abzuwarten, ob die Spieleentwickler genug Fantasie haben, das Feature zu integrieren. Vor Allem in der Breite: ein, zwei gute Ideen in Spielform sind kein Argument beim Konsolenkauf, wenn der Rest Stangenware ist.

Und die Gefahr ist groß! Die Geschichte des 3DS zeigt, dass ein außergewöhnliches Hardware Feature längst nicht reicht, um einzigartige Spielerlebnisse zu bringen. Abgesehen von der Multiplayer Integration in ZombieU blieb der Abend im nhow den Beweis leider schuldig, wie der Touchscreen Controller das Spielerlebnis zum Spannenden verändert. Dementsprechend bleibt mit dem Blick auf Microsofts Kinect und dem Ausblick auf XboX 720 und die neue Playstation ein ungutes Gefühl, was die Wii Plus angeht. Die echte und sinnvolle (!) Innovation, wie sie der DS oder der direkte Vorgänger Wii boten, fehlt der Wii U bisher. Überlegt man, dass dies der Hauptgrund für die Anschaffung der Nintendo Konsole ist, prophezeie ich der Wii U nach dem Anspielen einen schweren Start.




  1. Keine Kommentare?